Liposomales Glutathion + R-Alpha-Liponsäure

25,90 

100% Liposomal | 100% Vegan

  • Flascheninhalt: 250 ml
  • Empfohlene Dosierung pro Tag: 8 ml
  • Enthält 31 Portionen
  • Eine Dosierung enthält:
    • 240 mg Glutathion
    • 64 mg R-Alpha Liponsäure

Info: Es handelt sich um ein Frischprodukt. Daher kann es Abweichungen von der Konsistenz und dem Geschmack geben, welche jedoch die Wirkung nicht beeinträchtigen.

Wie wirken liposomale Vitalstoffe?

Lieferzeit: 2-4 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: vita-027 Kategorien: , ,

Beschreibung

Liposomales Glutathion von Vitasomal

Glutathion ist eine organische Verbindung, die aus den drei lebenswichtigen Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin besteht. Es ist ein starkes Antioxidans und spielt eine zentrale Rolle im Rahmen der Zellabwehr und bei der Entgiftung unseres Körpers. Die Schäden, die freie Radikale in unserem Körper anrichten, sind der Hauptgrund dafür, dass wir altern, dass die normalen Körperfunktionen mit den Jahren nachlassen und unser Organismus anfälliger für Störungen und Krankheiten wird.
R-Alpha-Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure mit ebenfalls herausragender antioxidativer Kraft. Sie zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie sowohl wasser- als auch fettlöslich ist und deshalb überall im Körper, sogar jenseits der Blut-Hirn-Schranke, vor oxidativem Stress schützen kann.
Außerdem ist sie in der Lage, die Glutathionvorräte im Körper zu schützen und zu regenerieren.
Glutathion und R-Alpha-Liponsäure werden vom menschlichen Körper im Wege der Biosynthese selbst gebildet und sind unerlässlich für den Energie- und Entgiftungshaushalt. Die Biosynthese kann durch verschiedene Ursachen an unterschiedlichen Ansatzpunkten gestört werden, beispielsweise können die Grundbausteine der Aminosäuren nicht ausreichend zugeführt werden. Gerade in der heutigen Zeit ist dies durch Mangel- und Fehlernährung leicht möglich. [5] [6] Hinzu kommt, dass unsere Umwelt immer toxischer und stressiger wird, sodass sich Glutathion und R-Alpha-Liponsäure inzwischen unnatürlich schnell verbrauchen.

R-Alpha-Liponsäure zeigte in Studien, dass sie merklich den Blutzucker bei Diabetikern senkte [1], da sie hilft, Glukose suffizient zu verstoffwechseln. Die Pyruvatdehydrogenase ist ein Enzym, dass für die Energiegewinnung aus Kohlenhydraten essentiell notwendig ist, da es den Übergang von der Glykolyse (Zuckerspaltung im Cytoplasma) zur mitochondrialen Zellatmung katalysiert. Kann dies nicht ausreichen passieren, vergären wir Zucker auf die gleiche Weise, wie es Krebszellen tun. Dies hat chronische Müdigkeit zur Folge, da aus der Glukose anstelle von 32 Mol ATP (Adenosintriphosphat) nunmehr nur noch 2 Mol ATP gebildet werden. Der Mensch hat also 16-mal weniger Energie zur Verfügung. Aufgrund der Vergärung des Zuckers entsteht des Weiteren nun Lactat (Salz der Milchsäure), welches unseren Körper belagert und zu einer Übersäuerung führt. Schon Otto Warburg verwies auf die Wichtigkeit von einem basischen Milieu im Körper, da in diesem keine Krankheit existieren könne, und implizierte damit automatisch die Bedeutung von optimal funktionierenden Mitochondrien und den mit einem Mangel einhergehenden möglichen chronischen Erkrankungen und Krebs.
Glutathion ist ein Tripeptid, das aus den Aminosäuren Cystein, Glycin und Glutaminsäure besteht. Um seine Wirkung zu entfalten, muss es direkt ins Blut gelangen, da es bei einer Verstoffwechselung im Magen von dem Enzym Pepsin zersetzt werden würde. Wenn es nicht liposomal verabreicht wird, zeigt Glutathion deswegen kaum Auswirkung [1.1].
Glutathion ist das Schlüssel-Antioxidans in unserem Körper. Es puffert Radikale, die in der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten entstehen [2]. Des Weiteren zeigte es eine immunstimulierende Wirkung wie kaum ein anderer Stoff. Studien zeigen, dass liposomales Glutathion schon nach zwei Wochen die natürlichen Killerzellen deines Körpers um bis zu 400% ansteigen lässt und allgemein auch die Gesamtheit deiner Immunzellen um bis zu 60% erhöhen könne [2].
Weiterhin belegen Studien eine enorme antivirale sowie antibakterielle Wirkung von Glutathion [3].
HIV-Patienten, die einen erhöhten TGF-Beta-Wert aufweisen – ein Wachstumsfaktor, der die Krankheit nachweislich vorantreibt –, konnten nach der Gabe von liposomalen Glutathion eine Senkung des Wachstumsfaktors um den Faktor 10.000 verzeichnen. Außerdem konnten andere Botenstoffe, namentlich die Interleukine des Körpers, die für eine antivirale Antwort verantwortlich sind, messbar gesteigert werden ( IL-12, INF-Gamma) [3].
Glutathion spielt außerdem eine wichtige Rolle bei der Entgiftung des Körpers. Es kommt daher gehäuft unter anderem in der Leber, in den Nieren und in der Lunge vor, um aufgenommene toxische Stoffe und eingeatmete Schadstoffe zu neutralisieren. Insbesondere in der Leber gibt es zwei Systeme, deren Funktionsfähigkeit vom Glutathion derartig abhängig sind, dass die Leber ohne sie nicht entgiften kann.
Als weiteres Beispiel für die starke Entgiftungswirkung haben Studien gezeigt, dass Glutathion und Alpha-Liponsäure ähnlich stark Nierengewebe von Quecksilber detoxifizieren wie nicht selektive Chelattherapie mit EDTA, DMSA usw. [4]

[1] Golbidi, Saeid; Badran, Mohammad; Laher, Ismail (2011): Diabetes and Alpha Lipoic Acid. In: Frontiers in Pharmacology 2. DOI: 10.3389/fphar.2011.00069.
Abrufbar unter:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3221300/ (Stand 30.09.2019).

[1.1] Allen, Jason; Bradley, Ryan D. (2011): Effects of Oral Glutathione Supplementation on Systemic Oxidative Stress Biomarkers in Human Volunteers. In: Journal of Alternative and Complementary Medicine 17 (9), S. 827–833. DOI: 10.1089/acm.2010.0716.
Abrufbar unter:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3162377/ (Stand 30.09.2019).

[2] Gaucher, Caroline; Boudier, Ariane; Bonetti, Justine; Clarot, Igor; Leroy, Pierre; Parent, Marianne (2018): Glutathione: Antioxidant Properties Dedicated to Nanotechnologies. In: Antioxidants 7 (5). DOI: 10.3390/antiox7050062.
Abrufbar unter:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5981248/ (Stand 30.09.2019).

[3] Ly, Judy; Lagman, Minette; Saing, Tommy; Singh, Manpreet Kaur; Tudela, Enrique Vera; Morris, Devin et al. (2015): Liposomal Glutathione Supplementation Restores TH1 Cytokine Response to Mycobacterium tuberculosis Infection in HIV-Infected Individuals. In: Journal of interferon & cytokine research : the official journal of the International Society for Interferon and Cytokine Research 35 (11), S. 875–887. DOI: 10.1089/jir.2014.0210.
Abrufbar unter:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26133750 (Stand 30.09.2019).

[4] Patrick, Lyn (2002): Mercury Toxicity and Antioxidants:Part I: Role of Glutathione and alpha-LipoicAcid in the Treatment of Mercury Toxicity. In: Alternative Medicine Review (7 (6)), S. 456–471.
Abrufbar unter:
http://www.altmedrev.com/archive/publications/7/6/456.pdf (Stand 30.09.2019).

[5] Becker, K.; Leichsenring, M.; Gana, L.; Bremer, H. J.; Schirmer, R. H. (1995): Glutathione and association antioxidant systems in protein energy malnutrition: results of a study in Nigeria. In: Free radical biology & medicine 18 (2), S. 257–263. DOI: 10.1016/0891-5849(94)e0131-2.

[6] Badaloo, Asha; Reid, Marvin; Forrester, Terrence; Heird, William C.; Jahoor, Farook (2002): Cysteine supplementation improves the erythrocyte glutathione synthesis rate in children with severe edematous malnutrition. In: The American journal of clinical nutrition 76 (3), S. 646–652. DOI: 10.1093/ajcn/76.3.646.

Wie die Liposomen helfen

Durch die liposomale Formulierung, d.h. die Einbettung des Wirkstoffes in eine Membranhülle aus einer Phospholipid-Doppelschicht, wird dieser geschützt vor einem Abbau durch den Speichel oder die Magensäure. Außerdem fördert die zellmembranähnliche Struktur der Liposome die Aufnahme des Wirkstoffes im Darm. Während der Verlust bei herkömmlichen Nahrungsergänzungsmitteln über 90% betragen kann, wird dieser durch eine liposomale Formulierung auf ein Minimum reduziert.

Um Plastik zu meiden und zum Schutz vor Lichteinfluss auf den Wirkstoff, werden 250 ml Braunglasflaschen verwendet.

 

Verzehrempfehlung

Bei einer empfohlenen täglichen Dosierung von 8 ml reicht der Inhalt für 31 Anwendungen.
Ein entsprechender Messbecher ist im Lieferumfang enthalten.
Optimal wird das Supplement morgens auf leeren Magen aufgenommen, mit etwas Wasser oder Saft gemischt. Eine Aufnahme etwa 30 Minuten vor einer Mahlzeit ist ebenfalls möglich.
Gerne dürfen mehrere unserer liposomalen Supplements kombiniert konsumiert werden. Ein Erhitzen oder Einfrieren ist nicht zu empfehlen.

 

Haltbarkeit

Da es sich um ein Frischeprodukt handelt und wir keine künstlichen Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe verwenden, kann es zu Abweichungen in Geschmack und Konsistenz kommen.

Ungeöffnet ist das Supplement bei Raumtemperatur 8 Wochen haltbar. Einmal geöffnet sollte es gekühlt bei etwa 7 °C gelagert und innerhalb von 4 Wochen verzehrt werden.

Zusätzliche Information

Gewicht 500 g
Marke

Vitasomal

Material

Glasflasche

Inhalt

250 ml

Empfohlene Tagesdosis

8 ml

EAN

4260611070403

MHD

1

Nährwerte & Inhaltsstoffe

 

Liposomales Glutathion
Inhaltsstoffe: 8 ml %NRV* 100 ml
Xylitol  2.400 mg 30.000 mg
Phospholipide 1.040 mg 13.000 mg
Ascorbinsäure 400 mg 5.000 mg
Natriumascorbat 120 mg 1.500 mg
R-Alpha Lipon 64 mg 800 mg
Glutathion 240 mg 4.000 mg
Sanddornextrakt 432 mg 5.400 mg
100% natürliches Aroma Wild Mango 2 %

*NRV – Nährstoff Referenzwert

Schwangere Frauen sollten vor der Einnahme von Vitamin- und Mineralstoffergänzungen einen Arzt konsultieren. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine gesunde Ernährung und einen gesunden Lebensstil eingesetzt werden. Die empfohlene Einnahmemenge darf nicht überschritten werden. Für Kinder unzugänglich machen. An einem kühlen und trockenen Platz lagern und nicht ins Sonnenlicht stellen. Nach dem Öffnen beläuft sich die Haltbarkeit auf 31 Tage

Es handelt sich um ein Frischprodukt, daher kann es Abweichungen von der Konsistenz und dem Geschmack geben, welche jedoch die Wirkung nicht beeinträchtigen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Liposomales Glutathion + R-Alpha-Liponsäure“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …

Menü